FRIO KÜHLTASCHE {MEINUNG}


Jeder Diabetiker benötigt sein Insulin - vor allem auf Reisen ist es besonders wichtig genug Insulin
 für den täglichen Gebrauch und für einen Notfall dabei zu haben! Doch was tun, wenn es in ein 
warmes Land geht und man vor Ort nichts zum Kühlen zur Verfügung hat?
Manche fragen bei der Rezeption nach um ihr Insulin kühlen zu lassen. Aber was tun, wenn es keine
 24 Stunden Rezeption gibt, man das Insulin lieber immer sofort Griffbereit hat oder es gar nicht in 
ein Hotel geht? 
Ich selber stand im Sommer letzten Jahres vor dem Problem auf Korfu, dass ich keine Kühlmöglichkeit im Zimmer hatte. Und wie solle man ohne Kühlschrank den Akku der Kühltasche "aufladen"? Alleine der Transport kann ja schon manchmal eine Herausforderung sein. 

Als ich mich mit dem Problem beschäftigte entdeckte ich die Kühltasche von Frio. Eine Kühltasche die langanhaltend kühlen soll und dafür nicht mal ein Kühlschrank benötigt wird. 


Die Kühltasche:

Die Tasche besteht aus 2 Teilen - einer Innen- und Außentasche. Die Innentasche kann ganz einfach aus der Außentasche genommen werden und enthält kleine harte Kugeln (Kristalle). Die Innentasche wird für ca. 12 Minuten in kaltes Wasser eingetaucht, die Kristalle saugen das Wasser auf und bilden daraufhin ein Gel, welches das Insulin kühlt. Die Tasche kann danach aus dem Wasser genommen werden, mit einem Handtuch abgetrocknet und für weitere 10 Minuten liegen gelassen werden. Die Kristalle nehmen weiterhin die Feuchtigkeit der Baumwoll-Tasche auf und die Tasche quillt weiterhin auf. Danach kann das Insulin in die Innentasche gelegt werden und die gefüllte Innentasche kann nun in die Außentasche gelegt werden. Das Insulin sollte jetzt gut Geschützt und Gekühlt werden.

Sobald die Kühltasche öfters im Einsatz ist, verkürzt sich die Eintauchtest auf bis zu ca. 4-5 Minuten. Bevor die Kühltasche wieder ins Wasser eingetaucht werden kann, muss sich das Gel wieder in Kristalle verändert haben. Die Innentasche benötigt frische Luft zum Trocknen. Bei der Trocknungszeit muss darauf geachtet werden, dass das Gel gleichmäßig in der Innentasche verteilt ist, damit die Kristalle am Ende nicht zusammenkleben - das gleiche gilt beim Eintauchen mit den Kristallen.



Meine Meinung:


Der Hersteller beschreibt, dass die Tasche das Insulin für 45 Stunden kühl halte kann - nach meiner Erfahrung geht das sogar 1 ganze Woche!
Ein Nachteil und gleichzeitig auch ein Vorteil ist es, dass die Tasche teilweise mehrere Tage zum Trocknen braucht. Besonders praktisch ist es vor allem für Trips, die ca. 4 Tage lang sind - die Kühltasche muss nicht erneut in Wasser eingetauscht werden und kühlt die ganze Zeit. Nachteil ist es jedoch wenn es für länger als eine Woche in ein sehr warmes Land geht und nicht alle Kristalle sich wieder vollständig zurück entwickelt haben und man die Tasche wieder in Wasser legen muss - ich vermute, dass es somit irgendwann dazu kommt das die Kühlintensivität der Tasche nachlässt.

Für mich ist die Tasche ein MUSS für jeden Diabetiker. Egal ob für kurze oder lange Reisen. Die Tasche dient nicht nur als Kühlung sondern auch als Schutz und man kommt ohne Probleme durch die Sicherheitskontrollen. Ein Riesen Pluspunkt ist es natürlich, dass man für die Tasche keine Kühlungsmittel benötigt und man sich somit keine Sorgen machen muss, ob man im Urlaub die Möglichkeit hat die Tasche wieder "aufzuladen". Das die Tasche in vielen Farben vorhanden ist, ist zudem ein kleiner Pluspunkt.

Es gibt keine Reise mehr, auf dem ich die Frio Tasche nicht mehr mit nehme. Ein Must-Have!

Die Investition lohnt sich auch jeden Fall und über das Preisleistungsverhältnis muss man erst gar nicht nachdenken - 1 Mal kaufen und im besten Fall sein Leben lang eine zuverlässige Kühlungsquelle haben.









1 Kommentar:

Zurück ⠀⠀• ⠀ • ⠀ •⠀⠀ Startseite ⠀⠀• ⠀ • ⠀ •⠀⠀ Weiter