DANKE EUCH TYPF'LERN!


Als Diabetiker gibt es immer Momente in denen man verzweifelt, nicht weiter weiß oder man 0 Bock hat. Um so wichtiger sind die Leute in dem Moment, die einen umgeben und einen immer zu Seite stehen. Familie, Freunde und vor allem der feste Freund / die feste Freundin, der/die dann mal Rücksicht auf die Laune nimmt, weil sie alle wissen das es gerade für Dich nicht gerade einfach ist.
Und die dann einfach mal ein paar Kleinigkeiten für Dich abnehmen oder einfach mal ein kleinen Blick über Dich haben.



Solchen Menschen sollte man für jede Kleinigkeit dankbar sein und ihnen das auch immer wieder mal zeigen, denn das ist nicht immer selbstverständlich, auch wenn das viele manchmal glauben.


Aus genau diesem Grund habe ich meiner Mutter einen kleinen Award gebastelt, der Ihr zeigen soll, dass ich immer dankbar bin, dass sie für mich da ist und meistens Verständnis hat. Dafür das sie sofort losrennt oder mit 200 km/h die Autobahnausfahrt nimmt und mir Traubenzucker holt, wenn ich unterzuckere. Oder das meine Mama immer viel zu viele Notfall BE's kauft!
Nicht alle Menschen können einen Menschen der mit dem Diabetes zu leben hat verstehen und immer die Situation erkennen. Aber sie versuchen es immer und das alleine Zählt doch.


Ich denke mal nicht das ich erklären muss, dass das T'F auf dem gebastelten "Award" für TypF (Familie und Freunde) steht ?!

Manchmal gibt es Situationen, inden ich mir wünschte, dass meine Freunde von selbst meine Warnzeichen für eine Unterzuckerung erkennt und ich es nicht erst erwähnen muss, dass ich gerade Unterzuckere. Oder es gibt Situationen in denen ich mir mehr Verständnis wünsche! Aber das alles ist nicht immer möglich, Keiner kann in einen hineingucken und sehen was der Blutzucker gerade macht. Aber wenn ich es mal erwähnt, dass ich Unterzuckert und  ich z.B. keine Notfall BE's zur Hand habe, sind sie die ersten die durch den ganzen Raum schreien und versuchen etwas zu organisieren, Und dafür bin ich mega dankbar.
Oder ein Freund und ich werden in einer Klausur ermahnt, weil er mich nach meinem Blutwert fragt.
Oder man mal mit den Freunden Blutzucker erraten spielt.

Die meisten werden auch schon Momente durchgemacht haben, in denen man sich fragt, warum die Freunde oder Familie jetzt nicht so Rücksicht auf einen nimmt oder sie es nicht nachvollziehen können. Es ist jedoch leider unmöglich, dass Freunde oder Verwandte genau das gleiche fühlen wie wir. Jedoch kann man sie nicht dafür verantwortlich machen.

Den Diabetes haben wir alleine und wir alleine haben ihn zu akzeptieren und zu pflegen.
Aber jede kleine Unterstützung von unseren TypF'ern bedeutet einem sehr viel.
Egal wie klein die Sache ist, aber sie gibt einem das Gefühl nicht alleine damit fertig werden zu müssen. Und dafür sollten wir alle mal Danke sagen. Für jede Kleinigkeit die die Typ F'er für uns tun - und sei es nur mal unseren Blutzucker zu messen oder unsere Notfall BE aus der Tasche zuholen.



Danke Euch Typ F'er , dass es Euch gibt! 



Wer ist euer TypF'er dem Ihm am meisten Dankbar seit?





Kommentare:

  1. Ich spiele BZ raten auch immer mit meinen Freunden 😂 Meine "größte Hilfe" ist meine Mum da sie auch Diabetes hat und ich finde das ich dadurch einen Vorteil habe :) Toller Blog 😊❤

    AntwortenLöschen
  2. Ich spiele BZ raten auch immer mit meinen Freunden 😂 Meine "größte Hilfe" ist meine Mum da sie auch Diabetes hat und ich finde das ich dadurch einen Vorteil habe :) Toller Blog 😊❤

    AntwortenLöschen

Zurück ⠀⠀• ⠀ • ⠀ •⠀⠀ Startseite ⠀⠀• ⠀ • ⠀ •⠀⠀ Weiter