DIABETES DIY


Heute kommt mal ein etwas ganz anderer Post!
Ich habe lange überlegt, wie man seinen Diabetes am Besten Ausdruck verleihen kann
- ein Bild, mit dem man sein ganzen Leben mit den Diabetes verbindet - 
Ich denke und hoffe, dass ich jetzt die Lösung dafür gefunden habe und das Euch diese
Idee gefällt sie euch vielleicht dazu inspiriert es nachzumachen :)
Viel Spaß 








Ihr braucht logischerweise einen Bilderrahmen mit einer gewissen Tiefe, sodass ihr zwischen 
dem Glas und dem Bild genügend Platz für Eure Dekoration habt!
Meiner ist von IKEA (hier)




Für den Bilderrahmen könnt ihr ein Bild eurer Wahl benutzen. 
Muster - Zeichnungen - Selber aufgenommene Bilder
Egal was, sucht Euch dass aus welches ihr am liebsten mit euren Diabetes verbindet oder welches 
ihr am schönsten Findet. Ich habe mich für ein selbst aufgenommenes Bild entschieden.



Zum Dekorieren könnt ihr alles verwenden, was ihr mit Euren Diabetes verbindet 
oder was es Symbolisiert. 
Ich habe mich für meine Variation des 'Blue Circle' (hier) entschieden, Dextro-Plättchen,
meine ersten beiden Isulinpens (Einwegpens die ich im Krankenhaus benutzte),
alte leere Ampullen, alte Nadeln und Teststreifen.
Wer möchte kann auch ein Paar Klebebuchstaben vorne auf die Glasscheibe kleben und z.B. das Wort 'Diabetes', das Datum der Diagnose oder seien eigenen Namen raufschreiben/kleben.

Das gute daran, ist dass ihr nichts extra zum Dekorieren kaufen müsst und alles Zuhause habt und sonst wegschmeißen würdet :) Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt! 








Zuerst klebt ihr Euer Bild am besten hinten an dem "Papenrand" (Ich weiß nicht, wie man es nennt :D )
und fängt dann an euren "Papenrand" zu dekorieren.
Ich habe zuerst den Blue-Circle auf den Rand geklebt, dazu habe ich Fotokleber verwendet!
(kleine doppelseitig klebende Rechtecke)




Zudem Blue Circle fande ich es schön noch zwei Dextro-Plättchen mit den Fotokleber aufzukleben.
Der Traubenzucker ist für den Diabetiker unverzichtbar und deswegen gehörte er auch zu meinem Bild!




Jetzt geht es ans befühlen!
Packt alles was klein oder groß ist hinein. 
Ich habe mir für Alltägliche kleine Sachen entschieden, die für meinen Tagesablauf stehen 
stechen - messen
Sachen ohne die ich keinen Tag aus dem Haus gehen kann - auf die ich angewiesen bin!
Mit was Ihr euren Bilderrahmen füllt ist selbstverständlich Euch überlassen.




"Deckel" rauf - und fertig!
Jetzt muss es nur noch zurecht geschüttelt werden!











Ich hoffe das Euch dieser Post und meine DIY Idee gefallen hat. 
Wenn ihr es nachmacht würde ich mich freuen wenn ihr mich auf den Bildern verlinkt, 
oder es mit dem #Diabeteswelt teilt.
habt ihr Lust auf mehr DIYs? Wenn ja, dann lasst es mich einfach wissen 
(schreibt es mir oder schreibt es in die Kommentare (; )

Follow me on Instagram Follow me on Twittwe Follow me on Facebook Follow me on BLOGLOVIN



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zurück ⠀⠀• ⠀ • ⠀ •⠀⠀ Startseite ⠀⠀• ⠀ • ⠀ •⠀⠀ Weiter